Falls Sie das Wiki nicht bearbeiten können, nachdem Sie eingeloggt sind, klicken Sie bitte hier.

Deutschland Heraldik

Aus FamilySearch Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutschland Genealogie
Datei:Deutschland-Lander.png
Anfangsforschung
Quellen
Deutschland Hintergrund
Forschungsmöglichkeiten vor Ort
Starter-Ecke
Moderator
Der FamilySearch Moderator für Deutschland ist Baerbel



Übersetzt gemäße German Heraldry

Heraldik ist das Design, Gebrauch, Regulierung und Aufzeichnung von Wappen. Ursprünglich wurden Waffen für Einzelpersonen, nicht Familien, gewährt. Jedoch wurde manchmal das Recht, ein Wappen zu tragen, von den Nachkommen der Person, denen sie gewährt wurde, geerbt.
In Deutschland waren die edle Klasse und einige Stadtbewohner mit Staatsbürgerschaftsrechten berechtigt, Wappen tragen konnten.
Der Herrscher gewährte einen edlen Titel und das Recht, ein Wappen zu tragen als Belohnung für eine Heldentat durchgeführt, eine bemerkenswerte Leistung erreichten oder eine bedeutende Regierungsposition eingenommen. Diese Zuschüsse wurden dokumentiert.

Die Rechtsvorschriften und Praktiken der Wappenkunde haben sich im Laufe der Jahre verändert. Im achtzehnten Jahrhundert hatten viele Bürgerfamilien Wappen, die sie mit den zuständigen Regierungsstellen aufgenommen hatten.

Resourcen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Wörterbuch von heraldischen Begriffen mit Definitionen auf Deutsch, aber Übersetzungen der Begriffe in 11 anderen Sprachen. Cross-indexed mit Ordinaries
  • Renesse und Papworth.Hildenbrand, A.M. Wappenfibel. Handbuch der Heraldik. Neustadt an der Aisch: 1970.
Sehr klar, Grundbuch auf Wappenkunde
  • Oswald, G. Lexicon der Heraldik. Leipzig: 1984.
Ziemlich grundlegend.

Wappenbüchern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verschiedene Autoren haben Waffen- oder Wappenkunde vorbereitet. Ein Wappen ist eine Sammlung von Beschreibungen von Wappen und die Familien, die sie tragen. Es beschreibt auch kurz die Berechtigung der Familie zu diesem Wappen. Es kann frühzeitig Träger des Wappens beachten und manchmal ihre Beziehungen, Geburtsdaten und andere genealogische Informationen notieren. Jedes armorial unterscheidet sich von den anderen und enthält verschiedene Namen.
Einige kleinere Adelsfamilien sind in keinem Buch enthalten. Die folgenden Quellen sind von besonderem Interesse:

  • Rietstap, Johannes Baptist. Armorial Géneral. Zwei Bände Gouda, Deutschland: G.B. van Goor Zonen, 1887. :Nachgedruckt:Berlin, Germany: J.S. Stargardt, 1934. Reprint. New York, NY, USA: Barnes and Noble, 1965.
Family History Library
940 D6r;
filme 1,045,393 - items 2-4 und 1,045,394
  • Siebmacher, Johann J. Siebmacher's grosses undallgemeines Wappenbuch. Nürnberg, Germany: Bauer und Raspe, 1857-1920.
Sechs Bände
Family History Library
Buch 943 D6j

Die Bücher unterhalb von Siebmachers Arbeit:

  • Jäger-Sunstenau, Hanns. General-index zu den Siebmacher'schen Wappenbüchern Graz,Deutschland: Akademische Druck und Verlagsanstalt, 1964.
Family History Library
Buch 943 D6j index 1964;
Film 1,181,781 item 4.)
  • Index to v. 1-3 of Siebmacher's Wappenbuch. Chicago, Illinois, USA: Newberry Library, 1971.
Family History Library
Buch 943 D6j index 1971;
Film 1,181,790 item 9

Die Familienhistorische Bibliothek hat viele Wappen- und Wappenkunde gesammelt. Diese sind in der Ortssuche des Kataloges unter:

Katelogie → German → German-Heraldry

Es gibt viele Bände unter der Heraldy-Überschrift

Quellen mit Informationen über edle (Nobility) Vorfahren können auch unter:
Katelogie → German → German-Nobility

Es gibt viele Bände unter der Nobility-Überschrift

Solche Familien sind oft Themen von veröffentlichten genealogischen Bücher oder Artikel.