Wie man auf FamilySearch.org mit einem Stammbaum beginnt: die ersten vier Generationen hinzufügen

29 August 2019  - by 

Wenn Sie bereit sind, mehr über Ihren Stammbaum zu erfahren, dann ist FamilySearch.org der ideale Ort dafür. Ein eigenes kostenloses Benutzerkonto zu eröffnen, ist ein Kinderspiel. Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, fragen Sie sich möglicherweise: „Und jetzt?“

Am besten beginnen Sie, indem Sie die ersten vier Generationen Ihrer Familie hinzufügen. Wenn Sie einen eigenen Stammbaum erstellen, können Sie leichter herausfinden, an welcher Stelle Sie mit dem weltweit genutzten Stammbaum von FamilySearch verbunden sind. Durch schon eine einzige Verbindung könnte Ihr kleiner Stammbaum plötzlich hunderte Jahre zurückreichen!

Indem Sie die Angaben zu Ihrer Familie in einem Stammbaum sammeln, können Sie auch Erinnerungen und Angaben über Ihre lebenden Verwandten bewahren. Sie können nicht nur Datums- und Ortsangaben in Ihren Stammbaum eingeben, sondern auch wertvolle Dokumente Ihrer Familie hochladen, Fotos speichern oder sogar Tonaufnahmen bewahren.

Es könnte gar nicht einfacher sein, einen eigenen Stammbaum anzulegen! Hier sind einige Schritte, wie sie sofort loslegen können.

Fangen Sie bei sich selbst an

Bewegen Sie den Mauszeiger im Menü oben auf der FamilySearch-Startseite über Familienstammbaum und klicken Sie im Dropdown-Menü auf Stammbaum. Ihr Stammbaum wird auf dem Bildschirm angezeigt. Ihr Name sollte in der Mitte erscheinen – so, wie Sie ihn eingegeben haben, als Sie sich für Ihr Konto angemeldet haben. Denken Sie daran, dass FamilySearch die Datenschutzrechte lebender Personen wahrt. Niemand sonst wird sehen können, was Sie über sich selbst oder lebende Angehörige eingeben. Sie können sich auch an keiner anderen Stelle im Stammbaum wiederfinden – selbst wenn Verwandte Angaben zu Ihnen eingegeben haben. Angaben zu lebenden Personen müssen in jeden Stammbaum eingetragen werden.

Beispielbild, wie man im Stammbaum von FamilySearch Verwandte hinzufügt

Klicken Sie auf Ihren Namen, um zur Personenseite zu gelangen. Dort können Sie Ihrer Seite weitere Angaben hinzufügen, einschließlich Datums- und Ortsangaben sowie Notizen und Erinnerungen (beispielsweise Fotos, Dokumente und Geschichten).

Fügen Sie alles hinzu, was Sie über Ihre Familie wissen

Da Sie sich in der Mitte Ihres Stammbaums befinden, können Sie nun Verwandtschaftsverhältnisse hinzufügen. Um beispielsweise Ihre Mutter hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf Mutter hinzufügen. Ein Feld wie dieses wird angezeigt:

Das Kästchen „Mutter hinzufügen“ erscheint, wenn Sie im Stammbaum „Mutter hinzufügen“ auswählen

Geben Sie in das Formular alle Angaben ein, die Sie kennen.

Auf die gleiche Weise können Sie Angaben zu anderen Angehörigen (Ehepartnern, Kindern und Eltern) hinzufügen. Das Ziel ist es, einen verstorbenen Vorfahren ausfindig zu machen. Wenn Sie Ihrem Stammbaum einen verstorbenen Vorfahren hinzufügen, durchsucht FamilySearch automatisch seinen umfangreichen, weltweit genutzten Stammbaum, um Sie damit zu verknüpfen.

Fragen Sie Angehörige nach neuen Angaben

Während Sie in Ihrem Stammbaum immer weiter zurückgehen, können Sie wahrscheinlich nicht alle Lücken schließen. Lassen Sie sich nicht von ein paar fehlenden Angaben aufhalten! Geben Sie alles ein, was Sie wissen, und lassen Sie gegebenenfalls Teile Ihres Stammbaums leer. Sobald Sie alles eingetragen haben, was Sie wissen, sind Sie bereit, mit der nächsten Phase fortzufahren – der Suche nach neuen Angaben.

Bei Ihrer Suche nach neuen Angaben wenden Sie sich zunächst am besten an Ihre Verwandten. Wenn Ihnen Angaben zu einer lebenden Person fehlen, liegt es doch nahe, den Betreffenden danach zu fragen! Um fehlende Angaben zu einem verstorbenen Vorfahren zu erhalten, befragen Sie ältere lebende Verwandte oder jemanden, der den Betreffenden möglicherweise gekannt hat.

Eine Familie unterhält sich im Hauseingang

Sobald Sie alles zusammengetragen haben, was Ihre Familie weiß, ist es an der Zeit, die umfangreichen Sammlungen von Aufzeichnungen von FamilySearch zu durchsuchen, um noch mehr über Ihre Familie in Erfahrung zu bringen. Lassen Sie andere auf jeden Fall wissen, woher Ihre Angaben stammen, indem Sie Quellen hinzufügen.

Stellen Sie zu anderen Personen im Stammbaum eine Verbindung her

Sobald Sie alle Angaben über lebende Personen in Ihren Stammbaum eingegeben haben und dazu übergehen, die Angaben über verstorbene Vorfahren einzugeben, können Sie eine Verbindung zu Personen herstellen, die bereits in den Familienstammbaum von FamilySearch eingegeben wurden. Eine solche Verbindung herzustellen, kann enorm viel Zeit sparen. Anstatt alle Angaben selbst eingeben zu müssen, können Sie die Angaben nutzen, die andere eingegeben haben.

Sind Sie startklar? Befolgen Sie diese Vorschläge, um die ersten vier Generationen Ihrer Familie dem Familienstammbaum hinzuzufügen. Aber warum bei vier Generationen aufhören? Vielleicht stellen Sie ja fest, dass es richtig viel Spaß macht, seinen Stammbaum aufzubauen, sodass das Hinzufügen der ersten vier Generationen nur der Anfang Ihrer Reise in die Geschichte Ihrer Familie ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmerkungen