Weltweite Indexierungsaktion

6 Juli 2016  - by 

Ganz gleich, ob Sie mit dem Indexieren gerade erst anfangen oder schon eine Weile dabei sind: Wir laden Sie herzlich ein, bei der jährlichen weltweiten FamilySearch-Indexierungsaktion vom 15. bis 17. Juli mitzumachen.

Als Indexieren bezeichnet man das Eingeben von Angaben aus historischen Dokumenten, die digital aufgenommen, gescannt und in eine Online-Datenbank übertragen wurden. Auf diese Weise können solche Dokumente ganz leicht im Internet durchsucht werden. Jeder, der einen Computer und eine Internetverbindung hat, kann indexieren. Und vielen Indexierern macht die Betätigung nicht nur Spaß, sondern sie können kaum noch davon lassen! (Erfahren Sie, wie einfach das Indexieren ist.)

Das Ziel für die diesjährige Indexierungsaktion besteht darin, dass innerhalb von 72 Stunden, und zwar vom 15. bis 17. Juli, mindestens 72.000 Helfer online indexieren. Sie können sich während der Indexierungsaktion gerne mit Ihrer Familie, Ihrer Gemeinde, Ihrem Pfahl oder einer Interessen­gruppe zusammentun, um daran teilzunehmen.

Im Moment stehen auf FamilySearch.org 20 mal mehr durchsuchbare Aufzeichnungen auf Englisch zur Verfügung als in allen anderen Sprachen zusammen. Wenn Sie also Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch oder eine andere Sprache beherrschen, sind Sie besonders gefragt! 

Mike Judson, Verantwortlicher bei FamilySearch für ehrenamtliche Mitarbeit bei der Indexierung, erklärt: „[Wir brauchen] zehntausende ehren­amtliche Helfer mit guten Fremdsprachen­kenntnissen, die sich dieser Aufgabe annehmen und ihre Talente einsetzen und anderen Gutes tun. Wir haben die Aufzeichnungen – jetzt brauchen wir nur noch die helfenden Hände.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmerkungen