Personen im Familienstammbaum verschmelzen

15 Februar 2017  - by 

Es mag aufregend sein, seine Urgroßmutter im Familienstammbaum von FamilySearch zu finden. Aber was ist, wenn man sie gleich vier Mal findet und jeder Datensatz leicht abweichende Angaben enthält?

Solche Doppeleinträge können verwirrend und ärgerlich sein. Es kommt jedoch ziemlich oft vor, dass man mehrere Datensätze für einen Vorfahren im Familienstammbaum findet. Der Grund für diese sogenannten Doppeleinträge besteht darin, dass die Angaben im Familienstammbaum aus verschiedenen Quellen stammen und Benutzer ihre eigenen Angaben direkt in den Familienstammbaum eingeben können. FamilySearch hat zwar Vorkehrungen getroffen, damit weitere Doppeleinträge verhindert werden, da es jedoch verschiedene Angaben gibt, die eingegeben werden können, kann es immer noch vorkommen, dass es mehrere Datensätze für einen Vorfahren im Familienstammbaum gibt.

Doppeleinträge bringen Durcheinander in Ihren Stammbaum, stiften Verwirrung und können zu Zeitverschwendung führen. Oft sind die bekannten Angaben zu einem Vorfahren in verschiedenen Datensätzen enthalten. Ein Datensatz könnte richtige und detaillierte Angaben zur Geburt einer Person enthalten, ein anderer Datensatz wiederum die Angaben und Quellen zu ihrem Tod. Doppeleinträge machen es auch schwierig, Verwandtschaftsverhältnisse zu erkennen, da Ihre Urgroßmutter in einem Datensatz vielleicht mit Ihrem Urgroßvater verheiratet ist, jedoch keine Eltern aufgeführt werden, während sie in einem anderen Datensatz zwar mit ihren Eltern, aber ohne einen Ehemann aufgeführt sein könnte.

Es kann verwirrend sein, mehrere Versionen seiner Urgroßmutter zu sehen, aber es gibt eine Lösung für das Problem mit den Doppeleinträgen: sie verschmelzen. Da fast jeder früher oder später auf einen Doppeleintrag in seinem Stammbaum stößt, sollte jeder lernen, wie man Datensätze verschmilzt.

Wie man Datensätze verschmilzt

Es ist zwar nicht schwierig, Datensätze zu verschmelzen, aber es kann einen verunsichern – besonders, wenn man es noch nie gemacht hat! Der häufigste Fehler, den Benutzer machen, besteht darin, dass sie beim Verschmelzen zu schnell vorgehen. Nehmen Sie sich beim Verschmelzen Zeit, um sicherzugehen, dass Sie die richtigen Schlussfolgerungen ziehen, die genauesten Angaben beibehalten und Ihre Änderungen begründen. Je mehr Sie über einen Vorfahren wissen, wenn Sie mit dem Verschmelzen anfangen, desto leichter fällt das Verschmelzen und desto sicherer werden Sie sein, dass Sie die richtigen Entscheidungen treffen.

Hier sind ein paar einfache Anweisungen für das Verschmelzen.

Suchen Sie nach möglichen Doppeleinträgen

Verschmelzung 1

Am besten suchen Sie Doppeleinträge in Ihrem Stammbaum von der Seite mit den Einzelheiten zu einer Person aus. Klicken Sie rechts unten auf der Seite im Abschnitt „Extras“ auf Mögliche Doppeleinträge.

Verschmelzung 2

Daraufhin erscheint eine neue Seite. Im nachstehenden Beispiel habe ich auf Jens Christian Thustrups Seite auf „Mögliche Doppeleinträge“ geklickt und einen möglichen Doppeleintrag entdeckt.

Aufgrund der strikten Kriterien werden bei einer Suche nach Doppeleinträgen nicht alle Doppeleinträge gefunden. Wenn Sie vermuten, dass es Doppeleinträge für einen Vorfahren gibt, versuchen Sie, diese anhand der Option „Suchen“ ausfindig zu machen, die sich oben im Bildschirm im Menü „Familienstammbaum“ befindet.

Verschmelzung 3

Sie könnten mögliche Doppeleinträge auch finden, wenn Sie Ihrem Stammbaum eine neue Person hinzufügen. FamilySearch sucht automatisch nach vorhandenen Datensätzen, um zu sehen, ob der Betreffende eventuell schon im Familienstammbaum erfasst ist. Wenn Sie ein historisches Dokument hinzufügen, sucht FamilySearch ebenfalls automatisch nach Personen, die möglicherweise damit übereinstimmen. Hierbei könnte es sich um mehrere Versionen der gleichen Person handeln.

Prüfen Sie die Verschmelzung

Klicken Sie im Bildschirm „Mögliche Doppeleinträge“ auf Verschmelzung prüfen. Daraufhin erscheint der Bildschirm „Personen verschmelzen“.

Verschmelzung 4

Oben im Bildschirm sehen Sie eine Übersicht der zwei Datensätze, die verglichen werden. Der Datensatz rechts wird mit dem auf der linken Seite verschmolzen. Wenn Sie den Datensatz rechts als Hauptdatensatz verwenden möchten, klicken Sie einfach auf Positionen tauschen.

Schieben Sie die Bildlaufleiste nach unten, vergleichen Sie alle Angaben miteinander und stellen Sie sich diese Fragen:

Handelt es sich um eine Übereinstimmung? Wenn Sie nach der Überprüfung der Angaben zuversichtlich sind, dass beide Datensätze dieselbe Person betreffen, fahren Sie mit der Verschmelzung fort. Wenn Sie zu dem Schluss kommen, dass es sich nicht um eine Übereinstimmung handelt, schieben Sie die Bildlaufleiste nach unten und klicken Sie auf „Keine Übereinstimmung“. Wenn Sie angeben, dass die beiden Personen nicht ein und dieselbe Person sind, schlägt FamilySearch sie nicht länger als mögliche Übereinstimmung vor. Wenn Sie sich nicht sicher sind, dann verschmelzen Sie die beiden Datensätze nicht! Brechen Sie den Vorgang einfach ab und kehren Sie zur Seite mit den Einzelheiten des Betreffenden zurück. Verbringen Sie einige Zeit damit, weiterzuforschen und mehr über den Betreffenden in Erfahrung zu bringen. Sie können jederzeit zurückkehren und die Datensätze später verschmelzen.

Verschmelzung 5

Möchten Sie die Angaben in den einzelnen Feldern hinzufügen, ersetzen oder ablehnen? In jedem Feld haben Sie über einen Pfeil mehrere Optionen. Wenn Sie auf „Ersetzen“ klicken, werden die Angaben links durch die entsprechenden Angaben auf der rechten Seite ersetzt. Wenn Sie auf „Ablehnen“ klicken, werden die Angaben auf der rechten Seite bei der Verschmelzung gelöscht. Wenn das entsprechende Feld auf der linken Seite keine Angaben enthält, können Sie auf „Hinzufügen“ klicken, um die Angaben hinzuzufügen. Diese Felder enthalten Datums- und Ortsangaben sowie Verwandtschaftsverhältnisse.

Verschmelzung 6

Einige Angaben werden automatisch in den verbleibenden Datensatz übernommen, der dann beide Angaben enthält. Zu diesen Angaben gehören auch Quellen, die dann unten beim Abgleich angezeigt werden. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Angaben gespeichert werden, klicken Sie im Feld „Quellen“ auf Rückgängig machen. Was unter „Erinnerungen“ gespeichert ist (darunter auch Fotos, Audiodateien und Geschichten), wird nicht im Bildschirm „Personen verschmelzen“ angezeigt, aber automatisch im beibehaltenen Datensatz gespeichert.

Begründen Sie die Verschmelzung

Sobald Sie ausgewählt haben, welche Angaben Sie übernehmen möchten, klicken Sie unten im Bildschirm auf Mit der Verschmelzung fortfahren. Bevor Sie die Verschmelzung abschließen können, müssen Sie ein Feld mit dem Titel „Weshalb diese Verschmelzung korrekt ist“ ausfüllen. Auch wenn es vielleicht verlockend ist, einfach „dieselbe Person“ oder etwas Ähnliches einzugeben, sollten Sie sich die Zeit nehmen, eine genauere Erklärung abzugeben. Es kann beispielsweise hilfreich sein, die ID-Nummern der beiden Datensätze anzugeben.

Wann man keine Verschmelzung durchführen sollte

Die obigen Schritte können zwar in den meisten Fällen befolgt werden, aber es gibt besondere Umstände, die man berücksichtigen sollte. Vor allem ist zu beachten, dass nicht alle Datensätze verschmolzen werden können oder sollten! Jede mögliche Übereinstimmung muss sorgfältig geprüft werden. In den folgenden Fällen sollten Sie keine Verschmelzung vornehmen:

  • Wenn Kinder zwar dieselben Eltern, aber verschiedene Geburtstage haben. Manchmal wollte die Familie sichergehen, dass ein Name überlebt. Da die Kindersterblichkeitsrate zeitweilig sehr hoch war, gaben Familien in vielen Kulturen hin und wieder mehreren Kindern denselben Namen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass der Name weiterbesteht.
  • Datensätze, bei denen Sie sich nicht sicher sind. Forschen Sie ein bisschen mehr nach, bevor Sie mit der Verschmelzung fortfahren.

Wann keine Verschmelzung möglich ist

Bei den folgenden Datensätzen lässt FamilySearch keine Verschmelzung zu:

  • Datensätze von zwei lebenden Personen
  • Datensätze einer lebenden und einer verstorbenen Person; falls nötig, ändern Sie die Angaben im Datensatz der lebenden Person, um anzugeben, dass sie verstorben ist, und verschmelzen die beiden Datensätze dann
  • Datensätze von zwei Personen, deren Angaben aus dem Mitgliederverzeichnis der Kirche Jesu Christi stammen
  • Datensätze von Personen mit verschiedenen Geschlechtsangaben

Wie man eine Verschmelzung rückgängig macht

Wenn Sie zwei Datensätze verschmelzen und später erfahren, dass Sie sie nicht hätten verschmelzen sollen, ist nicht alles verloren! Wenn seit der Verschmelzung keine oder nur wenige Änderungen an dem Datensatz vorgenommen worden sind, öffnen Sie den Bildschirm mit den Einzelheiten zum Betreffenden und schieben die Bildlaufleiste hinunter bis zum Kasten Letzte Änderungen auf der rechten Seite. Klicken Sie auf Verschmelzung abgeschlossen. In diesem Bildschirm klicken Sie auf Verschmelzung rückgängig machen, um die alten Angaben wiederherzustellen.

Verschmelzung 7

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmerkungen

  1. Es hilft mir vor einer Verschmelzung den Stammbaum des 2. Personensatzes anzusehen und zu vergleichen.
    Die beschriebenen Schritte in Ihrem Artikel sind sonst gut erklärt und funktionieren.