Italienische Genealogie: Wie man italienische Aufzeichnungen findet

1 Februar 2019  - by 

Von Suzanne Russo Adams und Joel Cole

Wenn Sie Probleme haben, Ihre italienische Genealogie zu erforschen, fassen Sie sich ein Herz! Viele Sammlungen von Aufzeichnungen aus Italien wurden inzwischen auf Mikrofilm aufgenommen, digitalisiert und kostenlos online zur Verfügung gestellt, sodass die Chancen, Angaben zu Ihren italienischen Vorfahren zu finden, gut stehen.

In Italien werden die meisten Aufzeichnungen im jeweiligen Ort erstellt. Daher ist es wichtig, zuerst herauszufinden, wo Ihre Vorfahren lebten. Die besten Hilfsmittel, Ihre italienischen Vorfahren zu entdecken, sind standesamtliche Unterlagen und katholische Kirchenbücher aus der Heimatstadt Ihrer Vorfahren in Italien. Erfahren Sie mehr über diese wichtigen Aufzeichnungen und wie Sie sie online finden können.

Standesamtliche Unterlagen aus Italien

FamilySearch.org und die italienische Regierung haben große Anstrengungen unternommen, um Millionen von italienischen Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden zu digitalisieren, zu erhalten und zugänglich zu machen. Wenn Sie diese Sammlungen anhand des Namens und Herkunftsorts eines Vorfahren durchsuchen, finden Sie viel mehr Angaben zu Ihren italienischen Vorfahren.

Wie man im Internet standesamtliche Unterlagen aus Italien findet

  • Forschungsseite für Italien auf FamilySearch. Diese Forschungsseite für Italien umfasst eine Liste aller indexierten italienischen Sammlungen, die auf FamilySearch.org zur Verfügung stehen, eine Liste der italienischen Sammlungen, die nur Aufnahmen enthalten, und eine Liste der wichtigsten italienischen Sammlungen im FamilySearch-Katalog. Die auf dieser Seite verfügbaren Aufzeichnungen stammen größtenteils aus italienischen Gerichtshöfen, Gemeinden und Staatsarchiven.
  • FamilySearch-Katalog. Im FamilySearch-Katalog gibt es einige Sammlungen standesamtlicher Unterlagen aus Italien, die Sie möglicherweise nicht auf der Forschungsseite für Italien finden. Sie können nach einem Ort in Italien suchen, um zu sehen, welche Sammlungen es für dieses Gebiet gibt.
  • Portale Antenati (Englisch, Italienisch). Diese Website zur Familienforschung wird von der italienischen Regierung finanziert und ermöglicht den Zugriff auf italienische standesamtliche Unterlagen, die in den Staatsarchiven digitalisiert wurden.

Historische italienische Kultur und Forschung in italienischen Aufzeichnungen

Die Geschichte hinter den italienischen standesamtlichen Unterlagen

Standesamtliche Unterlagen werden in Italien schon seit langer Zeit geführt und aufbewahrt. Derzeit werden Aufzeichnungen aus den folgenden (und weiteren) Zeiträumen zur Verfügung gestellt.

Meldeunterlagen aus der Zeit Napoleons

(Stato Civile Napoleonico – SCN, 1806–1815)

Bereits 1806 führte Napoleon in einigen Gegenden in Italien ein, dass standesamtliche Unterlagen geführt wurden, und bis 1815, als er entmachtet wurde, wurde genauestens auf diese Berichtführung geachtet. Aus diesem Grund stammen die Aufzeichnungen aus der Zeit Napoleons in der Regel aus der Zeit von 1806 bis 1815.

Ziviles Meldewesen zur Zeit der Restauration

(Stato Civile d’ella Restaurazione – SCR, 1815–1865)

Diese Periode wird manchmal (zumindest in Süditalien) auch als „Stato Civile Borbonico“ bezeichnet, da der Bourbonenkönig Ferdinand I. vom Königreich Neapel Änderungen bei den standesamtlichen Unterlagen aus der Zeit Napoleons und bei der Art der Aufbewahrung anordnete. In Süditalien und im Königreich Neapel wurde das zivile Meldewesen nach Napoleon zwar bereits 1809 eingeführt, aber 1816 wurde es von den Bourbonen erneut eingeführt. In Sizilien wurde diese Art der Berichtsführung erst 1820 übernommen.

Italienische standesamtliche Unterlagen

Hier ist ein Beispiel einer italienischen standesamtlichen Urkunde, die Geburtsurkunde von Enzo Ferrari, abgebildet. Siehe „N. 287“.

Ziviles Meldewesen in Italien

(Stato Civile Italiano – SCI, 1866 – heute)

1866 wurden die italienischen standesamtlichen Unterlagen in ganz Italien einheitlicher geführt. In diesem Jahr wurde offiziell begonnen, die Stato Civile Italiano (die Aufzeichnungen der italienischen Regierung) zu führen.

Die Aufzeichnungen von Italien vor 1866 waren im Allgemeinen in handschriftlicher Form festgehalten worden, da nicht immer gedruckte Formulare bereitgestellt wurden. Ab etwa 1875 gab es mehr und mehr gedruckte Formulare, und viele der Bezeichnungen für die Gerichtsbarkeiten in Italien änderten sich. In der Provinz Rom wurde erst 1871 mit der Berichtsführung begonnen.

Kirchenbücher der katholischen Kirche in Italien

Katholische Kirchenbücher aus Italien sind im Internet schwieriger zu finden, aber die Kirchenbücher gehen oft viel weiter zurück als die standesamtlichen Unterlagen der italienischen Regierung.

Italienische Familienforschung

Seit das Konzil von Trient im Jahr 1565 beschlossen hatte, dass die Pfarrer der Kirchen einen Bericht über die Taufen, Eheschließungen und Todesfälle all ihrer Gemeindemitglieder führen sollten, haben treue Geistliche diese Aufzeichnungen geführt. In jedem Ort, jeder Stadt, jedem Dorf und jedem noch so kleinen Nest in Italien, das zu einer Gemeinde gehört, hat die katholische Kirche schon mindestens seit Beginn des 17. Jahrhunderts die Geburt, den Tod und die Eheschließung von nahezu jedem Italiener dokumentiert. Da die meisten italienischen Familien aus dieser Zeit nur selten an einen anderen Ort gezogen sind, können Sie in einer Gemeinde oft vier Jahrhunderte italienischer Genealogie und Familiengeschichte finden.

Wie bereits erwähnt, ist online nur eine begrenzte Anzahl katholischer Kirchenbücher aus Italien verfügbar. Wenn Sie den FamilySearch-Katalog durchsuchen, können Sie einige dieser Aufzeichnungen finden. Im Center für Familiengeschichte sind jedoch möglicherweise weitere Aufzeichnungen verfügbar, da noch nicht alle digitalisiert wurden. Erfahren Sie im FamilySearch-Wiki mehr darüber, wie man Kirchenbücher aus Italien findet.

Weitere nützliche Hilfsmittel für die Suche nach italienischen Aufzeichnungen


Möchten Sie mehr über Ihre italienischen Wurzeln erfahren? Lesen Sie den Artikel Your Italian Heritage (Ihr italienisches Erbe) im FamilySearch-Blog.

Italian Heritage (Italienisches Erbe)

Ein Überblick über Ihr italienisches Erbe und Ihre genealogische Forschung

Italienisches Erbe und italienische Genealogie

Italy Emigration (Auswanderung aus Italien)

Eine Geschichte italienischer Einwanderer und Einwanderungsunterlagen

Wie man seine italienische Genealogie erforscht

Italian Last Names (Italienische Nachnamen)

Häufige italienische Nachnamen und ihre Herkunft und Bedeutung

Erfahren Sie mehr über Ihren italienischen Nachnamen und seine Bedeutung

Doppelte Staatsangehörigkeit in Italien

Italienisches Erbe und Gesetze zur doppelten Staatsangehörigkeit

Italienisches Erbe und doppelte Staatsangehörigkeit

Italienische Aufzeichnungen

Wie man genealogische Aufzeichnungen aus Italien findet und verwendet

Italienisches Erbe und Forschung in genealogischen Aufzeichnungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmerkungen